Moderne Leader: Das Ende des „allwis­senden“ Chefs?

Moderne Leader: Das Ende des „allwis­senden“ Chefs?

Führungs­kräfte müssen sich ändern, da auto­ri­tären Chefs die Mitar­beiter weglaufen und auch Home­of­fice neue Aufgaben mit sich bringt. Nur wer seinem Team dient, trägt zum Erfolg des Unter­neh­mens bei.

Die Situation kennt wohl jeder: Ein Mitarbeiter bringt gute Leistungen, ist seit Jahren im Unternehmen und verhält sich loyal. Der nächste Karriereschritt hin zur Führungskraft ist nicht nur logisch, sondern quasi unvermeidbar. Ob die Person dafür geeignet ist, spielt meist keine Rolle. „Das wird oft zu einer Lose-lose-Situation. Denn das Unternehmen verliert einen sehr guten Experten und bekommt dafür eine mittelmäßige Führungskraft“, sagt Max Lammer, der sich als Trainer und Employee Experience Designer mit Innovationsstrategien, digitaler Transformation und der „New World of Work“ beschäftigt. Dass herkömmliche Muster beim Thema Führung nicht mehr wirklich funktionieren, das spüren die heimischen Unternehmen. Das Bild des dominanten, mächtigen Chefs, der alles weiß und die Richtung vorgibt, hat schon länger Risse bekommen.

Interessant? Dann kaufen Sie diesen Artikel jetzt gleich für Ihr Medium!

Kontaktieren Sie uns unter redaktion@medienkomplizen.at für weitere Infos und registrieren Sie sich hier bei unserem Online-Artikelpool. Viel Vergnügen beim Lesen!

Comments are closed
Diese Website speichert User-Daten, um eine personalisiertere Erfahrung zu ermöglichen und zu tracken, wo auf unserer Website Sie sich aufgehalten haben. Dies geschieht im Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie auf Opt-Out klicken, um jegliches zukünftiges Tracking zu deaktivieren. In Ihrem Browser wird dann ein Cookie gesetzt, um diese Auswahl für ein Jahr zu speichern. Ich stimme zu, Opt-Out.
694