Wie ticken JournalistInnen im Film?

Wie ticken JournalistInnen im Film?

SCOOPS, SKANDALE, SENSATIONEN. In der Reihe “Edition Popkultur” untersucht der Journalist Patrick Torma 50 Journalistenfilme und nimmt dabei die filmische Darstellung von JournalistInnen unter die Lupe – von Almost Famous bis Zodiac. Gegründet hat Torma die “Edition Popkultur” zusammen mit einem Mitglied unseres medienkomplizen-Netzwerks: Journalist und Filmemacher Christian Genzel.

Unser Bild vom Journalismus wird auch durch Kino und Fernsehen beeinflusst. Das ist die These, die der Journalist Patrick Torma seinem Blog journalistenfilme.de zugrunde legt. Seit 2015 nimmt er filmische Darstellungen von Journalist*innen unter die Lupe. Den Ausschlag gab eine schicksalhafte Begegnung mit einem unangenehmen Vertreter seiner Zunft: Freddy Lounds. Der schmierige Tabloid-Reporter aus der Thomas Harris- Verfilmung „Roter Drache“ brachte in den 2000er-Jahren kurzzeitig seinen Berufswunsch ins Wanken. Er konnte ihn letztlich nicht erschüttern. Geblieben ist ihm seine schlagartige erhöhte Aufmerksamkeit, wann immer Journalist*innen die Leinwand betreten.

Schlaglicht auf historische Ereignisse

In seinem eBook SCOOPS, SKANDALE, SENSATIONEN – 50 Journalistenfilme von Almost Famous bis Zodiac schließt Patrick Torma seinen Frieden mit Freddy Lounds. Neben „Roter Drache“ kuratiert und bespricht der Autor 49 weitere Journalistenfilme. Darunter Klassiker wie „Die Unbestechlichen“ oder „Spotlight“, Beiträge aus der zweiten Reihe wie „Das China Syndrom“ oder „Die Maske runter“, aber auch obskure Auftritte wie der von Michael Caine in „Die Freibeuter des Todes“. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens von journalistenfilme.de lädt Patrick Torma zu einem Streifzug durch ein faszinierendes wie wichtiges Subgenre ein: „Natürlich bilden Filme nicht die Realität ab. Anhand von Filmen lassen sich allerdings interessante Aussagen über das gesellschaftliche Verständnis vom Journalismus treffen. Sie verhandeln die medienethischen Fragen ihrer Zeit und werfen ihr Schlaglicht auf politische und historische Ereignisse. Das macht die Beschäftigung mit Journalistenfilmen so spannend“.

Weitere eBooks in Planung

Das nächste eBook ist bereits in Planung – auch deshalb hat Patrick Torma mit dem Filmemacher und Journalisten Christian Genzel die EDITION POPKULTUR gegründet. Eine Reihe, die sich auf lockere, aber doch seriöse Art und Weise popkulturellen Phänomenen annähert. SCOOPS, SKANDALE, SENSATIONEN – 50 Journalistenfilme von Almost Famous bis Zodiac ist der zweite Band der Reihe. Die erste Ausgabe stammt aus der Feder des eben erwähnten Christian Genzel, der sich mit den 13 (!) Teilen des Schulmädchen-Reports beschäftigt hat. Auch hierfür gibt es einen Anlass: Der erste Teil der Reihe feierte vor 50 Jahren seine Premiere.

Der zweite Band der Reihe EDITION POPKULTUR SCOOPS, SKANDALE, SENSATIONEN – 50 Journalistenfilme von Almost Famous bis Zodiac ist am 23. Oktober als eBook bei Amazon erschienen. Der SCHULMÄDCHEN-REPORT – Von Aufklärung und anderen Räuberpistolen ist seit dem 8. Oktober erhältlich.

Weitere Infos unter:
journalistenfilme.de // edition-popkultur.de

Comments are closed
Diese Website speichert User-Daten, um eine personalisiertere Erfahrung zu ermöglichen und zu tracken, wo auf unserer Website Sie sich aufgehalten haben. Dies geschieht im Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie auf Opt-Out klicken, um jegliches zukünftiges Tracking zu deaktivieren. In Ihrem Browser wird dann ein Cookie gesetzt, um diese Auswahl für ein Jahr zu speichern. Ich stimme zu, Opt-Out.
658